Vandalismus in der Jungstoiletten der Unter- und Mittelstufe

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen,

anscheinend läuft unter den Jungen eine Challenge, wer die Toiletten am meisten verwüsten kann. Die Folge ist eine Vandalismus-Serie, wie wir sie hier noch nicht erlebt haben. Siphons werden abgetreten, das Wasser aufgedreht, die Abflüsse mit allen auffindbaren Materialien verstopft, Spiegel von der Wand gerissen und auf Waschbecken zertrümmert.

Wir kommen mit den Reparaturen nicht mehr nach und bitten daher die Eltern, mit ihren Kinder zu sprechen, um eventuell etwas darüber herauszufinden, wer die Täter sind, und die Schüler, Beobachtungen unbedingt – gerne auch anonym – zu melden. Denn natürlich müssen die vielen anständigen Schüler darunter leiden, was jetzt passieren wird.

Ab nächster Woche sind die Toiletten der Jungen bis auf Weiteres verschlossen und dürfen nur noch mit namentlicher Meldung und persönlicher Schlüsselübergabe und nachträglicher Kontrolle einzeln benutzt werden. Die Aufsichten bitte ich zusätzlich darum, sich vor den Toiletten zu positionieren.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.