Unser Organisationstag

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die heutige Rückmeldung hat gezeigt, dass im Umgang mit der Cloud in der Regel – trotz einiger Montagsschwierigkeiten  – alles gut geklappt hat. Das ist gut, danke für die mehrheitlich sorgfältige Rückmeldung.

Die Schülerinnen und Schüler, die sich nun nicht oder nur in wenigen Fächern und in anderen gar nicht gemeldet haben, sollten ihren Klassenleitungen / Stufenleitungen umgehend erklären, woran es lag: an technischen Schwierigkeiten, an der heute ruckeligen Cloud, an grundsätzlicher Unkenntnis oder an der Einstellung. Wir werden auch bei den Eltern nachfragen.
Es muss klar sein, dass jede unentschuldigte Stunde am PC als unentschuldigte Schulstunde festgehalten wird und dass nun durchaus Engagement und Leistung bewertet werden. Wir helfen, wo wir können, wenn es an den Voraussetzungen liegt, aber eine Nichtmeldung und Nichterklärung müssen wir nun leider als Leistungsverweigerung werten.

Die Cloudstörung liegt eventuell an diesem zentralen Montag landesweit. Heute meldet die Tageschau den landesweiten Zusammenbruch vieler Plattformen. Wir haben mit Herrn Weißmann überlegt, dass eine Dezentralisierung der Einstellung der Aufgaben sicherlich hilfreich wäre, so dass das Wochenende einbezogen werden sollte. Die Fachlehrer werden ihre Schüler darüber unterrichten. Zunächst beobachten wir die nächsten Tage und versuchen zu optimieren, denn auch die immer wieder geforderten Umstellungen auf andere, ebenfalls anfällige Systeme sind ausgesprochen aufwändig.

Ende der Woche werden wir abfragen, wann Videokonferenzen stattgefunden haben und wie diese geklappt haben. Vielleicht können wir herausfinden, wann es günstiger ist und wann man davon absehen sollte. Wir sind auch im Gespräch über die Einrichtung eines Backup-Videotools, sollte BBB weiterhin Schwierigkeiten haben.

Weiterhin: Generell soll es nicht zu einer Beschulung in der Schule selbst kommen. Gerätenutzung (PCs, Drucker) kann aber immer telefonisch verabredet werden, das Sekretariat vergibt hierfür Termine zwischen 10 und 12 Uhr. Diese Zeitraum wird von Kollegen beaufsichtigt.

Sollte etwas ausgedruckt werden müssen und zuhause kein Drucker vorhanden sein, können die Unterlagen ausgedruckt nach Voranmeldung bei Frau Stoll in Papierform abgeholt werden.

In der Ausleihe der Tablets schreiten wir voran; jedoch ist die Inventarisierung durch die Bibliothek noch nicht abgeschlossen. Sowie eine Ausleihe möglich ist, melden wir dies auf dem Blog. Ein Leasing der Geräte ist nicht mehr vorgesehen.

Soweit für heute, und für morgen einen hoffentlich reibungslosen Start!

Liebe Grüße
D. v. Hoerschelmann

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.