Wie es weitergeht in NRW – Vorläufige Pressemitteilungen

An den Schulen in NRW wird der Präsenzunterricht bis Ende Januar ausgesetzt. Der Unterricht wird grundsätzlich für alle Jahrgangsstufen als Distanzunterricht stattfinden. Diese Regelung gilt auch für Abschlussklassen. Das kündigte Schulministerin Yvonne Gebauer heute nach einer Sondersitzung des Kabinetts an. Spätestens ab 13. Januar müssen die Schülerinnen und Schüler von zuhause aus am Unterricht teilnehmen. „Die Schulen bleiben aber offen“, betonte Gebauer. Für die Klassen 1 bis 6 wird eine Notbetreuung angeboten.

Zudem sollen bis Ende Januar grundsätzlich keine Klassenarbeiten geschrieben werden. Ausnahmen sollen laut Gebauer nur für noch zwingend zu schreibende Klausuren in den Jahrgangsstufen Q1 und Q2 gelten.

Quelle: https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/corona-lockdown-schule-kita-nrw-100.html

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.