Erasmus+: HHG-Lehrkräfte beenden erfolgreich das Mobilitätprojekt der europäischen Union

Liebe Schulgemeinschaft,

Erasmus+, das ist das Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union. Seit über 30 Jahren unterstützt sie damit den akademischen Austausch und die Zusammenarbeit in Europa, seit 2014 werden durch die sogenannte Leitaktion 1 auch für Lehrkräfte Fortbildungskurse in Europa sowie Job-Shadowings und Unterrichtstätigkeiten bei Partnereinrichtungen gefördert.

2018 hatte sich das HHG schon zum zweiten Mal in dem aufwendigen Bewerbungsverfahren durchgesetzt und für acht Lehrkräfte Fördermittel für den Zeitraum bis Juni 2020 erhalten. Der Titel unseres gemeinsamen Projekts lautete: „Den Herausforderungen der internationalisierten Arbeitswelt des 21. Jahrhunderts begegnen.“ Getreu diesem Motto nahmen die acht Lehrkräfte in ihren Ferien (!) an Fortbildungen in Dublin, Southhampton, Joensuu (Finland), Lyon, Prag, Bologna, York und Belfast teil und bildeten sich zu den neuen Technologien (z.B. Internetplattformen wie Moodle oder Lern-Apps wie Kahoot!, quizzez, Design thinking, Plickers, etc.) sowie zu interkulturellen Themen wie „Creative Activities & Motivating Materials for the Secondary Classroom“ und arbeitmarktrelevanten Inhalten im „Teaching Entrepreneurship and Leadership at School“ weiter.

Zur Multiplizierung wurden die Ergebnisse dieser einwöchigen Workshops zeit- und mediengerecht in Erklärvideos auf der neuen digitalen Lernumgebung der Schule eingestellt und sind dort für alle Kolleg*innen und interessierte Mitglieder der Schulgemeinschaft (auf  Anfrage) einsehbar. Die Fortbildungen haben aber auch die Einführung von schul-cloud.org selbst positiv beeinflusst, die trotz fehlender Vorbereitung wegen der Schulschließung auf breite Akzeptanz in der Lehrerschaft stieß. Darüber hinaus entstanden schon einige Projekte wie eine virtuelle Englandreise mit Quiz auf Kahoot!, Vokabelsets auf Quizlet und internationale Schulpartnerschaften auf eTwinning.net (siehe frühere Berichte) und sogar eine Unterrichtstätigkeit in Spanien. Für die Zukunft hoffen wir nun eine Leitaktion 2 durchführen zu können, bei der Begegnungen von Schülerinnen und Schülern mit Themen wie demokratische Bildung, die Vermittlung interkultureller Kompetenzen und Toleranz in der Schule im Fokus stehen. Wir freuen uns über Mitstreiter, Anregungen und Ideen.

Viola Helms, Stefanie Bauer und Brigitte Lauth

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.