Vielen Dank mit einem Rückblick auf das vergangene Schuljahr!

Liebe Schulgemeinschaft des HHG,

bevor wir uns in die wohlverdienten Sommerferien verabschieden, möchten wir alle noch einmal herzlich zu einem Rückblick auf ein bewegtes Schuljahr einladen.

Unsere Schule lebt nicht vom engagierten Unterricht allein, und wie facettenreich unser Schulleben wieder einmal war, zeigen auch die zahlreichen außerunterrichtlichen Angebote und AGs in unserem Ganztag und ein besonders reiches Angebot an Musik, Tanz, Theater und Kunst. Schon zum Auftakt gab es im September einen Workshop und ein Konzert mit Klezmer und Jazz-Improvisationen mit dem bekannten Helmut Eisel. In sehr gut besuchten Veranstaltungen wie der traditionellen Benefiz Tanzshow, dem Winterkonzert, dem Konzert der Big Band, dem Sommerkonzert, der Kunstausstellung „ZwischenRäume“ des Kunst Kurses der Q2 sowie den Aufführungen des Theaterstücks „Fragen“ der Literaturkurse der Q1 und des Tanz-Theaterstücks „Metamorphosen“ der Jahrgänge 5 + 6 präsentierten sich viele Talente unserer Schule und aus der Umgebung in unseren etablierten Tanzgruppen, Chören, der Wooden Helmets Concert Band sowie zahlreichen neu formierten Ensembles in beeindruckenden und zum Teil unerwarteten Konstellationen aus Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern.

Auch die Präsenz in unserem „Viertel“ und darüber hinaus kam nicht zu kurz. Unsere Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Musiker, Künstler und Tänzer vertraten ihre Schule beim Duisdorfer und Endenicher Martinszug, auf dem Duisdorfer Adventsmarkt, dem Endenicher Gemeindefest und dem Derletalfest sowie bei der Verleihung des Berufswahlsiegels im Alten Rathaus. Herausragend war auch die Beschäftigung mit den schönen Künsten im Kulturzentrum Hardtberg bei der Vernissage „Merkwürdig“ der Leistungskurse Kunst und Musik und der IB Schülerinnen der Q2.

Besonders haben wir uns gefreut, dass im Februar zum ersten Mal seit vielen Jahren an unserer Schule wieder gemeinsam fröhlich rheinisch Karneval gefeiert wurde. Ein dreifach Helmholtz-Alaaf!

Neben reichhaltigem und engagiertem regulären Unterricht gab es in unserem Ganztag vielseitige außerunterrichtliche Angebote und AGs mit Förderung und Forderung im Bereich der Sprachen und der Naturwissenschaften, gekürt und begleitet durch erfolgreiche Teilnahme an unterschiedlichen Wettbewerben und dem Erwerb von Sprachzertifikaten in verschiedenen Jahrgangsstufen. Highlights waren wie immer die Sprachfahrten nach England, Frankreich, Spanien und Rom sowie der Frankreichaustausch.

Ein paar schöne Ausblicke auf das kommende Schuljahr dürfen nicht fehlen:  Da der USA-Austausch mit North Andover leider nicht mehr stattfinden kann, wird es im nächsten Jahr erstmalig eine Reise nach New York geben, und der Chinaaustausch wird fortgesetzt.

Die große Bedeutung des Lesens kam beim langen Lesenachmittag des Jahrgangs 6 und beim Lese- und Performance-Projekt der Q1 besonders zum Ausdruck. Hier möchten wir es auch nicht versäumen, uns wieder bei Frau Sagorny und dem gesamten Team der Bibliothek zu bedanken!

Wir wären nicht das Helmholtz-Gymnasium, würden wir nicht unserem Namensgeber alle Ehre machen. Insbesondere das naturwissenschaftliche Angebot an unserer Schule wurde durch Kooperation mit MINT-EC und der Universität Bonn sowie anderen Partnern bereichert.

Besonders erwähnenswert im Bereich der politischen Bildung sind die Vorträge und lebendigen Diskussionen von Politikern aus dem Bundestag und dem Europaparlament mit Schülerinnen und Schülern des Jahrgangs 5 und der Q1.

Im Sport wurden erfolgreich Sporthelfer ausgebildet, die u.a. die HHG Games der 5. und 6. Klassen zusammen mit anderen unterstützten. Hier holte übrigens die 6a in ihren Einhorn Trikots den HHG Pokal! Unser Basketballteam hat sich am Landessportfest und Schülerinnen und Schüler unserer Schule haben sich am Bonner Schulmarathon beteiligt.

Zu verschiedenen Präventionsthemen gab es viele altersgerechte Angebote in Kooperation mit externen Partnern.

Neben einem abwechslungsreichen Tag der offenen Tür und dem Kennenlernfest sowie vielen Aktionen, um die neuen 5. Klässler an der Schule willkommen zu heißen, wird ein reibungsloser Übergang von der Grundschule auch durch einen Runden Tisch am HHG mit Lehrerinnen und Lehrern der umliegenden Grundschulen gestaltet. Für die Zeit nach dem Schulabschluss hat die Berufsorientierung einen besonderen Stellenwert, der in diesem Jahr durch die Verleihung des Berufswahlsiegels gewürdigt wurde. Beginnend mit Jahrgang 7 bis zur Oberstufe werden viele Veranstaltungen zur Berufsorientierung innerhalb der Schule und in Kooperation mit externen Partnern angeboten.

Zum Ausklang des bunten Schuljahres widmete sich die Schule dem gemeinsamen Projekt „Identität. Heimat. Kultur. Was uns verbindet!“ mit einer großen Auswahl an jahrgangsübergreifenden Angeboten mit interkulturellen Themen. „Feuchtfröhlich“ wird hier u.a. auch am schuleignen Teich, der von Schülerinnen und Schülern und Herrn Toonen mit Unterstützung des Fördervereins liebevoll gehegt und gepflegt wird, gearbeitet.

Im Frühjahr verabschiedete sich unsere Schulgemeinschaft mit vielen würdigenden Aktionen und einer Feierstunde nach 44 Jahren von unserer Sekretärin Frau Wagner, die in den wohlverdienten Ruhestand ging. Glücklicherweise erfolgte eine reibungslose Übergabe an unsere neue Sekretärin Frau Leder-Pettirsch.

Wir verabschieden uns nun von den Abiturienten und Abiturientinnen, die in einer stimmungsvollen Feier entlassen wurden. Der Förderverein vergab gemeinsam mit Familie Klingen den Dr.-Leo-Klingen-Preis an drei Schülerinnen für besondere schulische Leistungen und an eine Schülerin für besonderes soziales Engagement. Fünf Schülerinnen und Schüler erwarben das MINT-EC Zertifikat, weitere Schülerinnen und Schüler das Cambridge Sprachzertifikat bzw. einen bilingual deutsch-englischen Abschluss. Einige Schülerinnen und Schüler wurden von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, der Deutschen Gesellschaft für Philosophie, der Gesellschaft für deutsche Sprache und von e-fellows besonders geehrt. Zwei Schülerinnen absolvierten parallel zum deutschen Abitur das International Baccalaureate und wurden in der feierlichen IB Ceremony verabschiedet.

Außerdem verlässt uns unser stellvertretender Schulleiter Herr Faymonville. Wir bedanken uns besonders für sein Engagement im musikalischen Bereich, in der Förderung des guten Miteinanders an unserer Schule und seinen Einsatz im Schulentwicklungsteam mit der Neugestaltung unseres großzügigen Außengeländes in Kooperation mit dem benachbarten Berufskolleg und der HHG-AG.

Wir bedanken uns bei allen, die das Schulleben im vergangenen Jahr bereichert haben, bei unserer Schulleitung, den engagierten Lehrerinnen und Lehrern, dem Sekretariat, den Hausmeistern, allen Schülerinnen und Schülern, besonders denjenigen, die sich in der SV, im Sanitätsdienst, in der Streitschlichtung, in der Technik, als Sporthelfer, als Mentoren, als Klassensprecherinnen und Klassensprecher und bei vielem mehr in der Schulgemeinschaft eingesetzt haben! Der Ganztag wurde von netten Mitarbeiterinnen der KJA und der Fa. Lehmanns unterstützt. Wir bedanken uns beim Förderverein, bei allen Eltern und bei unseren Kooperationspartnern, die die Schule in vielfältiger Weise unterstützt haben!

Nun verabschieden wir uns von allen, die die Schule verlassen und wünschen ihnen alles Gute für die Zukunft!

Im August freuen wir uns auf alte und neue Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, viele engagierte Eltern und ein weiteres ereignisreiches Schuljahr!

Viele Grüße und schöne Sommerferien

Ingeborg Schwalber-Schiffmann und Sabine Dyer

 

Dieser Beitrag wurde unter Schulpflegschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.