Umgang mit der extremen Hitze

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

als gebundene Ganztagsschule dürfen wir kein „Hitzefrei“ geben. Wir haben eigentlich nur die Möglichkeit, den Unterricht aussetzen; die Betreuung aller Kinder soll aber ausdrücklich bis 16 Uhr gehen, weil die berufstätigen Eltern sich darauf verlassen.

Nun kommen Klagen, die ich gut nachvollziehen kann.

Daher bitte ich alle Eltern der Sek I, ihren Kindern für den Fall, dass die Temperaturen die gesetzlichen 27 Grad überschreiten, schnellstmöglich ein formloses Schreiben mit Unterschrift beider Eltern für die Klassenleitungen mitzugeben.

In dem formlosen Schreiben bestätigen die Erziehungsberechtigten, dass es in Ordnung ist, ihre Kinder ohne weiteren Rückversicherungsanruf nach Hause zu schicken und dass sie im Fall des Hitzefreis die Verantwortung für den Heimweg übernehmen.

Im nächsten Schuljahr werden wir von Anfang an diese Bögen mitgeben und „Hitzefrei“ auf dem Blog anzeigen.

Die Kinder, die nicht nach Hause gehen können, werden selbstverständlich in der Schule bis Unterrichtsende weiter betreut.

Die Klassenleitungen bitte ich darum, genau Buch über die abgegebenen Schreiben zu führen, damit wir wissen, wer nach Hause gehen darf und wer in der Schule bleibt.

Die Sek II hat kein hitzefrei, wird jedoch an heißen Tagen  (nach Durchsage) vom Nachmittagssport befreit.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s