Landeselternschaft zum Schuljahresbeginn

An die Mitglieder der Landeselternschaft der Gymnasien

per Mail                                                                                                               02.09.2016

Liebe Schulpflegschaftsvertreter, liebe Eltern,

in der Hoffnung, dass Sie und Ihre Familie erholsame Ferientage verbracht haben und der Start in das Schuljahr 2016/2017 gut gelungen ist, möchten wir Sie auf unsere Arbeit und unseren Einsatz für das Gymnasium im gerade begonnen Schuljahr einstimmen. G8/G9 Nicht notwendig ist dies sicherlich bei dem Thema G8/G9. Das Ergebnis unserer Umfrage, deren Abschlussbericht von Herrn Prof. Dollase jetzt vorliegt (s. unsere Website http://www.le-gymnasien-nrw.de), zeigt nun endlich Wirkung. In unseren Gesprächen mit den politisch Verantwortlichen in NRW haben wir zum Ausdruck gebracht, dass eine solch überzeugende Mehrheit von 80% der Befragten gegen die gymnasiale Schulzeitverkürzung (G8) trotz wiederholter Verbesserungsversuche zu einer Revision der Entscheidung führen muss. Die Interessen derjenigen, die für die Beibehaltung von G8 votiert haben (20% der Befragten), behalten wir ebenfalls im Blick. Den einzelnen Schulen muss bei Bedarf die Option eingeräumt werden, den SchülerInnen eine verkürzte Schulzeit anzubieten, z. B. durch die Einrichtung sog. Profilklassen, wie es in den Schuljahren 2001/2002 bis 2004/2005 möglich war. Frau Ministerin Löhrmann wird unser Gast auf der nächsten Mitgliederversammlung sein. Damit bieten wir Ihnen einen „kurzen Weg“, Ihre Wünsche und Erwartungen deutlich zu machen. Zudem können Sie unserer Forderung Nachdruck verleihen, indem Sie vor Ort die politisch Verantwortlichen motivieren, diesem Thema besondere Priorität einzuräumen. Mehr hierzu finden Sie auf unserer Website.

Weitere Themenschwerpunkte

Nicht weniger Energie werden wir weiterhin für die Themen Unterrichtsversorgung, Lehrerversorgung, sinnvolle Umsetzung von Inklusion und die Integration von Flüchtlingskindern einsetzen. Bei realistischer Einschätzung der „Marktlage“ sind wir jedoch zu der Erkenntnis gekommen, dass wir bzw. das Ministerium alle Möglichkeiten (Lehrer im Ruhestand, Quereinsteiger, lieber größere Klassen als gar kein Unterricht (so bitter diese Erkenntnis auch ist)) ausschöpfen müssen, um diesen Herausforderungen kurzfristig Herr werden zu können.

Nächste Mitgliederversammlung: 5.11.2016

Bitte denken Sie an den Mitgliedsbeitrag

Neben diesen Großthemen haben wir uns im vergangenen Jahr mit der Qualität des Mathematiklehrplans und der Nutzung des GTR sowie der angemessenen Behandlung der Kinder mit LRS am Gymnasium beschäftigt. Hoffentlich endlich zielführende Gespräche mit dem Ministerium stehen kurzfristig an.

Elternvertretung in NRW

Lange Zeit beschäftigt uns schon das Thema einer angemessenen Elternvertretung in NRW auf Stadt- und Kreisebene. Die dort organisierten Stadt- und Kreisschulpflegschaften haben unter den unzureichenden gesetzlichen Regelungen zu leiden und können so ihren berechtigten Interessen nicht ausreichend Gehör verschaffen. Seit dem vergangenen Schuljahr stehen wir in einem regen Austausch mit Vertretern aus diesen Pflegschaften, politisch Verantwortlichen und den anderen Elternverbänden, um eine für alle gerechte und zufriedenstellende Regelung zu erreichen. Zusätzliche Informationen zu diesem Thema stellen wir unserer Website ein. Informationsschriften

Für die Eltern der Fünftklässler haben wir eine neue Info-Broschüre erstellt, die diesen einen komprimierten Überblick über die relevanten „Anfängerthemen“ verschafft. Zudem haben wir für Sie, in der Hoffnung, Ihnen die Arbeit zu erleichtern, einen Leitfaden zur Amtsführung als Elternvertreter entwickelt. Lassen Sie sich nicht vom Umfang verschrecken, vieles ist als Anregung zu verstehen. Beide Schriften sind auf der Website im Mitgliederbereich eingestellt. Die Broschüre für die Eltern der Fünftklässler wurde zum Ende der Sommerferien allen Mitgliedsgymnasien zugesandt. Wir hoffen, dass Sie und alle Eltern auch auf unserer Website immer mehr Informationen finden, die für Sie nützlich sind.

Fachausschüsse der Landeselternschaft

Ebenfalls auf unserer Website finden Sie Informationen über unsere Fachausschüsse. Jeder Erziehungsberechtigte, der ein Kind auf dem Gymnasium in NRW hat, kann dort mitarbeiten. Es besteht stets ein großer Bedarf an engagierten Mitstreitern. Wir bitten Sie, Ihre Elternschaft in der Pflegschaftssitzung auf diese Möglichkeit der Mitarbeit in der LE aufmerksam zu machen.

Bitte zur Übermittlung der Wahlergebnisse der Schulpflegschaft

Abschließend möchten wir Sie bitten, die Geschäftsstelle bei der Erfassung der Wahlergebnisse zu unterstützen. Zur satzungsmäßigen Organisation der Mitgliederversammlung benötigen wir die Namen und Kontaktdaten der Schulpflegschaftsvorsitzenden. Bitte übermitteln Sie uns diese Angaben unmittelbar nach den Wahlen in der Schulpflegschaft. Wir wünschen Ihnen einen guten Start in die zu Schuljahresanfang bekanntlich intensive Wahl- und Gremien-Bildungszeit und stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite. Selbstverständlich können Sie dieses Schreiben an Ihre Elternschaft weiterleiten.

Herzliche Grüße

Der Vorstand der Landeselternschaft der Gymnasien

PS Gerne sind wir bereit, bei Interesse die LE und ihre Arbeit vor Ort vorzustellen. Wenden Sie sich bitte zur Klärung der Einzelheiten an unsere Geschäftsstelle.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s