Eine Black Box am HhG

Gestern konnten Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen an der „Black Box“ wichtige sicherheitsrelevante Aspekte für Fahrradfahrer kennenlernen. Nicht nur die Theorie wurde vermittelt, an vier Stationen gab es Exponate zum Anfassen und Ausprobieren. Unter Mitwirkung von Polizei, ADFC und Stadt Bonn wurde anschaulich verdeutlicht, wie wichtig es für Fahrradfahrer ist, funktionsfähige Beleuchtung und Reflektoren am Fahrrad zu haben.

1511_HHHG_Black-Box_01   1511_HHHG_Black-Box_02

1511_HHHG_Black-Box_03   1511_HHHG_Black-Box_04

Vorausgegangen war am frühen Morgen eine Kontrolle von Fahrrädern auf ihre Verkehrstüchtigkeit. Polizisten, Lehrer und Eltern nahmen in Dreierteams ankommende Schülerinnen und Schüler in Empfang und führten einen Check ihrer Fahrräder durch. Freundlich aber bestimmt wiesen die Polizisten auf Mängel hin, erklärten die dadurch bestehende Gefahr, lobten aber auch mängelfreie Fahrräder, die dann eine Plakette erhielten. Hauptkommissar Küpper wertete die Aktion als rundum gelungen und wichtigen Beitrag zur Verkehrssicherheit. Von 141 untersuchten Rädern wurden 84 als einwandfrei, 31 mit leichten und 23 mit mittleren Mängeln klassifiziert. Für drei Fahrräder wurde die Weiterfahrt untersagt.

In der dunklen Jahreszeit ist es ratsam, regelmäßig Beleuchtung und auch Bremsen auf Funktionsfähigkeit zu prüfen. Und je mehr reflektierende Fläche am Fahrrad und an der Kleidung angebracht ist, desto besser wird man von anderen Verkehrsteilnehmern wahrgenommen.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Förderverein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s